NOTFALL 0800 4341-111 oder 03643 4341-111

Meilensteine der Stadtwerke Weimar!

2012

  • Oberbürgermeister Stefan Wolf und der Geschäftsführer der SWW, Helmut Büttner, unterzeichnen die „Vereinbarung zur Förderung ökologisch nachhaltiger Energiebereitstellung in Weimar“
  • Einführung eines Förderpakets für Elektroautos
  • Verabschiedung des Geschäftsführers Helmut Büttner sowie Begrüßung des neuen Geschäftsführers Jörn Otto

2011

  • Einführung des neuen Tarifsystems für Weimar Strom und Weimar ÖKO Strom
  • Einführung des neuen Tarifsystems für Weimar Gas und Weimar ÖKO Gas
  • erste Stromtankstelle in Weimar im Atrium wird durch die Stadtwerke eröffnet
  • Stadtwerke überreichen an die Stadtwirtschaft ein neues BHKW in der Asbach-Schwimmhalle
  • die Stadtwerke starten das Projekt „Mobil mit WeimarStrom“ zur Förderung der Elektromobilität und übergaben in diesem Zusammenhang Elektrofahrräder an Weimarer Institutionen, Firmen und Bürger
  • Tag der offenen Tür im gesamten Industriegebiet Weimar Nord
  • 2 neue Elektroautos werden für den täglichen Betrieb in Einsatz genommen

2010

  • 2. Photovoltaikanlage der SWW wird in Betrieb genommen

2009

  • Umstellung der Anwendersoftware von SAP auf Schleupen
  • IHK ehrt die Stadtwerke zum wiederholten Male als „hervorragender Ausbildungsbetrieb“

2008

  • erstes Elektroauto ist für die Stadtwerke auf Weimars Straßen unterwegs
  • das Grundstück des ehemaligen Firmensitzes in der Andersenstraße 6 a wird verkauft und das Gebäude abgerissen

2007

  • Rekonstruktion des Umspannwerkes Weimar-Nord
  • Baubeginn der Fernwärmeverbindungsleitung West-Nord
  • Erneuerung Mittelspannungstrasse „Ilmpark“ 

2006

  • Inbetriebnahme des Solarkraftwerkes auf den Dächern des neuen Stadtwerke-Gebäudes
  • Internetseiten der Stadtwerke Weimar und der Stadtwirtschaft Weimar bekommen ein neues Design

2005

  • Bezug des neuen Standorts von Stadtwerke und Stadtwirtschaft in der Industriestraße 14
  • Gründung der „ENWG Energienetze Weimar GmbH & Co. KG“
  • Optimierung der installierten Fernwärmeleistung in allen Heizwerken
  • Stadtwerke Weimar und Stadtwirtschaft Weimar stellen neues Logo und ein einheitliches Corporate Design vor

2004

  • 18.03.2004: bei der Aufsichtsratssitzung fällt die Entscheidung für den Umzug des Unternehmens in die Industriestraße 14
  • 25.03.2004: Unterzeichnung des Kaufvertrags für das Gelände in der Industriestraße 14
  • Stadtwerke unterstützen den Wiederaufbau der Anna Amalia Bibliothek

2003

  • Stadtwerke übernehmen Dienstleistung für Wasser und Abwasser
  • Übernahme der Betriebsführung des neuen Heizwerkes der Bauhausuniversität
  • Stadtwerke erhalten den VDEW „Woman Energy Award“ für frauenfreundliches Unternehmen

2002

  • Einführung des neuen Abrechnungssystems IS-U
    Erste Haushaltsbrennstoffzelle Thüringens im Förderkreis JUL in Betrieb
  • Beschwerde- und Risikomanagement wird eingeführt

2001

  • Übernahme der Weimarwerk Dienstleistungs GmbH (WDL), die Stadtwerke übernehmen die kompletten Versorgungssysteme und Grundstücke
  • Einführung des Produktes WeimarGas am 1.05.2001
  • Beschluss zur Bildung einer Stadtwerke Holding im Stadtrat

2000

  • Beginn der Zusammenarbeit mit dem regionalen Telekommunikationsanbieter YellowCom
  • Einführung des Ökostrom-Modells WeimarStrom Öko
  • Engagement in der Thüringer Stadtwerke Marketinginitiative

1999

  • Erste Erdgastankstelle in Weimar
  • Produkteinführung von WeimarStrom am 1.10.1999

1998

  • Einführung der hauseigenen Computervernetzung
  • Erster Internetauftritt der Stadtwerke
  • Die Heizwerke Weimar-West, Nord und Schöndorf erhalten Öl-Zusatzheizungen

1997

  • Kauf der Weimarwerk Dienstleistungs GmbH (WDL), das 1. Tochterunternehmen der Stadtwerke
  • Aufbau des graphischen Informationssystems GIS
    In Weimar-West wird ein 1,6-MW-Gasmotor als 8. Modul in Betrieb gesetzt

 

1996

  • Erscheinungsjahr des ersten Geschäftsberichtes der Stadtwerke
  • Erste Azubis für Energieelektronik werden ausgebildet

1995

  • Das große Heizwerk-West mit 3 Kesseln geht in Betrieb
  • Die Blockheizkraftwerke Weimar West, Nord und Schöndorf mit 7 Modulen werden gleichzeitig in Betrieb genommen
  • Austausch aller Gaszähler

1994

  • Einbringung der Gasversorgung zum 1.05.1994
  • Beginn des Netzbaues für Strom und Gas im Neubaugebiet Sackpfeife
  • Die 1. Kundenzeitung der Stadtwerke erscheint
  • Einführung einer zentralen Telefonnummer für den Störungsdienst

1993

  • Umzug der Verwaltung der Stadtwerke in die Weimarer Andersenstraße
  • Erteilung der § 5-Genehmigung am 05.03.1993
  • Bau neuer Leittechnik für die Heiznetze
  • Neubau des dezentralen Heizwerks Weimar-Nord

1992

  • Eintragung als Stadtwerke Weimar Stadtversorgungs-GmbH in das Handelsregister
  • Unterzeichnung des Stromliefervertrag am 30.06.1992
  • Unterzeichnung des Gasliefervertrag am 30.01.1992
  • Abschluss des Konzessionsvertrages
  • Abschluss des Geschäftsbesorgungsvertrages mit der ENAG
  • Umstellung aller Stadtgaskunden auf Erdgas
  • Einbringung der Stromversorgung am 01.10.1992
  • Übernahme der Fernwärmeversorgung am 01.10.1992
  • Bau der dezentralen Heizwerke Schöndorf, Dichterweg und Schönblick
  • 14.500 Kunden mit Erdgasanschluss

1991

  • Gründung am 1. Oktober 1991
  • Gesellschaftsanteile:
    - 38,25 % Stadt Weimar
    - 25,10 % Thüga AG
    - 23,90 % TEAG
    - 12,75 % REWAG KG
  • Anmeldung der Stadtwerke Weimar GmbH i. G als Energieversorgungsunternehmen beim Thüringer Wirtschaftsministerium