Energiegeschichte der Stadt Weimar - Jetzt im Buchhandel

„Als ich 2012 nach Weimar gekommen bin, habe ich ausgiebig Literatur aus und über Weimar studiert. Und dabei festgestellt, dass es leider keinerlei Informationen über die äußerst spannende Energiegeschichte der Stadt gibt. Also war es höchste Zeit, diese Geschichte einmal ausführlich zu beleuchten“, erzählt der Geschäftsführer der Stadtwerke Weimar Stadtversorgungs-GmbH, Jörn Otto.

Das Ergebnis sind gleich zwei Werke: eines über die Energiegeschichte der Stadt und eines über 25 Jahre Stadtwerke Weimar. „Es hat mich besonders gefreut, dass wir für unser Projekt so viele zur Mitarbeit begeistern konnten“, sagt Jörn Otto. „Ehemalige und aktuelle Mitarbeiter des Unternehmens stellten für ihren jeweiligen Verantwortungsbereich die Geschehnisse zusammen, listeten technische und kaufmännische Daten auf, sichteten Fotos und tauschten sich mit Kollegen aus – und tauchten so auch wieder in ihre eigene Geschichte ein.“

 

Band 1: Energie in Weimar vom Mittelalter bis in die neuere Zeit

Wo lagerte das Brennholz, das auf der Ilm nach Weimar geflößt wurde? Wie wurde das Goethehaus beleuchtet, und welche Interessen hatte der Naturphilosoph an Fragen der Energie? Wann erstrahlten die ersten Laternen in Weimar? Wo standen Dampfmaschinen, obwohl Carl Alexander, der Regent der Gründerzeit, rauchende Fabrikschlote in der Residenzstadt gar nicht sehen wollte? Warum wurden ganz in der Nähe des Hoftheaters und des berühmten Dichterstandbildes Pferde gehalten? – Diese besondere Weimarer Stadtgeschichte über Mühlen, Menschen und Maschinen zeigt: Energiegeschichte ist Kulturgeschichte.

 

Band 2: Energie in Weimar 25 Jahre Stadtwerke Weimar

Aufgezeichnet von den Akteuren und Zeitzeugen wird Zeitgeschichte lebendig. Erzählt werden Geschichten über den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umbruch nach der Wiedervereinigung; über die Pionierarbeit bei der kompletten Erneuerung der Lebensadern Weimars; den beherzten Start in einen liberalisierten Energiemarkt; über die Anstrengungen, die Energiewende voranzutreiben. Der Bogen spannt sich von der ersten Begegnung mit der Mehrwertsteuer bis zum Abenteuer Emissionshandel, vom Graugussrohr bis zum Glasfaserkabel, von den ersten Computern bis zum Elektro-Trabi. Anschaulich dargestellt wird also ein spannender Abschnitt Weimarer Stadtgeschichte und damit auch ein Teil Thüringer Wirtschaftsgeschichte.

Als Muskelkraft die Energiequelle war, kam das Mehl noch mit dem Pferdewagen zur Bäckerei. (Band 1)

Ist das Kunst oder kann das weg? Weimars Müllabfuhr entschied sich für weg und machte sich durch die Entfernung der Installation mit Haushaltsgeräten zum "Kunsträuber". (Band 2)

Die beiden Bände "Energiegeschichte der Stadt Weimar" sind im Weimarer Buchhandel und im Kundenzentrum der Stadtwerke Weimar, Industriestraße 14 erhältlich.

Der Sicherheitsservice ist 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr erreichbar.

Notfallnummer 0800 4341-111

Bei Fragen zu Strom, Erdgas und Wärme

03643 4341-0
(Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr)

Öffnungszeiten Kundenzentrum:
Montag 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch, Freitag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
oder nach Terminvereinbarung

Unser Privatkunden-Service
bei Fragen zu Strom, Erdgas und Wärme

zum Kontaktformular

alle Ansprechpartner

 

SWW auf Facebook

Erhalten Sie aktuelle Informationen, Veranstaltungshinweise oder Gewinnspiele, kommentieren Sie Posts oder stellen Sie Fragen an das Social Media-Team.

Zu unserem Facebook-Auftritt

SWW auf Youtube

Sehen Sie unsere Filme zu den Themen Energie und Unternehmen.

Zum unseren Youtube-Auftritt