Skip to main content

ERLÄUTERUNG ZU BESTANDTEILEN DES STROMPREISES

Auf einen Blick und kurz erklärt: Gesetzliche Abgaben, Umlagen, Steuern und Netzentgelte:

Die Konzessionsabgabe ist ein Entgelt an die Kommune dafür, dass Straßen und Wege für den Betrieb von Stromleitungen benutzt werden können. Ihre Höhe variiert in Abhängigkeit von der Gemeindegröße zwischen 1,32 und 2,39 Cent/kWh (§ 2 Konzessionsabgabenverordnung).

Die Konzessionsabgabe in der Stadt Weimar beträgt 1,59 Cent/kWh (netto).

Die Stromsteuer ist eine durch das Stromsteuergesetz geregelte Steuer auf den Energieverbrauch. Sie gilt seit April 1999.

Der Steuersatz in Höhe von 2,05 Cent/kWh (netto) ist seit 2003 gültig.

Mit der EEG-Umlage wird die Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien gesetzlich gefördert. Die aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) entstehenden Mehrbelastungen werden bundesweit an die Letztverbraucher weitergegeben. Im Rahmen des Konjunkturprogramms der Bundesregierung wurde die staatlich vorgegebene Umlage zur Förderung Erneuerbarer Energien (EEG-Umlage) auf 6,5 Cent/kWh gedeckelt.

2021:     6,500 Cent/kWh (netto)
2020:     6,756 Cent/kWh (netto)

Mit der KWK-Umlage wird die ressourcenschonende gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme gesetzlich gefördert. Die aus dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) entstehenden Belastungen werden bundesweit an die Letztverbraucher weitergegeben.

2021: 0,254 Cent/kWh (netto)
2020: 0,226 Cent/kWh (netto)

Mit der § 19 Abs. 2 StromNEV-Umlage wird die Entlastung stromintensiver Unternehmen von Netzentgelten gesetzlich finanziert. Die aus diesen Entlastungen entstehenden Kosten werden bundesweit an alle Letztverbraucher weitergegeben.

2021:     0,432 Cent/kWh (netto)
2020:     0,358 Cent/kWh (netto)

Mit dieser Umlage (§ 17 f des Energiewirtschaftsgesetzes) werden Risiken der Anbindung von Offshore-Windparks an das Stromnetz abgesichert (z. B. verspäteter Anschluss von Offshore-Windparks an das Übertragungsnetz an Land oder langdauernde Netzunterbrechungen). Die aus der Umlage entstehenden Belastungen werden bundesweit an die Verbraucher weitergegeben.

Die Kosten für die Netzanbindung von Offshore-Windparks werden ab 2019 nicht mehr in die Netzentgelte einkalkuliert, sondern vollständig über ein Umlageverfahren refinanziert.

2021: 0,395 Cent/kWh (netto)
2020: 0,416 Cent/kWh (netto)

Hierbei handelt es sich um eine Umlage zur Vorhaltung von Abschaltleistung nach der „Verordnung zu abschaltbaren Lasten“. Mit der Umlage werden die Anbieter von Abschaltleistung aus abschaltbaren Lasten vergütet, falls der Netzbetreiber diese zum Zweck der Systemstabilisierung abruft.

2021:  0,009 Cent/kWh (netto)
2020:  0,007 Cent/kWh (netto)

Die Netzentgelte werden vom Netzbetreiber für das jeweilige Netzgebiet auf der Grundlage der anfallenden Kosten berechnet. Diese Kosten werden von der Bundesnetzagentur geprüft und die Netzentgelte festgelegt. Die Stromanbieter müssen die im Strompreis enthaltenen Netzentgelte an die Netzbetreiber weitergeben. Die neuen Netzentgelte gelten mit Wirkung zum 1. Januar eines Jahres und werden auf der Internetseite des Netzbetreibers veröffentlicht.

Die Mehrwertsteuer wird auf den gesamten Strompreis mit all seinen Bestandteilen erhoben. Am 29.06.2020 haben Bundestag und Bundesrat für den Zeitraum vom 01.07. bis 31.12.2020 eine befristete Mehrwertsteuersenkung beschlossen. In Abhängigkeit des dargestellten Zeitraums wurden/werden nachfolgende Steuersätze erhoben:

01.01. bis 30.06.2020: 19 %
01.07. bis 31.12.2020: 16 %
ab 01.01.2021: 19 %

Haben Sie Fragen

Unser Kundendienst berät Sie gerne persönlich!

Sie genießen bereits die Vorteile von WeimarStrom oder WeimarGas und wollen diese mit Freunden teilen? Dann empfehlen Sie uns doch einfach weiter! Wir bedanken uns für jeden neuen Kunden mit einer tollen Prämie.

*Neue Kunden sind Personen, die in den letzten 24 Monaten keinen Liefervertrag mit der Stadtwerke Weimar Stadtversorgungs-GmbH abgeschlossen haben.

News zu den Stadtwerken Weimar

Vorsicht bei Vergleichsportalen: Vom Bonus zum bösen Erwachen
Es scheint so einfach zu sein und ist durchaus verführerisch: Zum Ende des Jahres mit ein paar Klicks zu einem neuen Strom- oder Gasanbieter zu…
Artikel weiterlesen
Stadtwerke-Azubi unter den besten Absolventen des Abschlussjahrgangs 2020
Marcel Krasser, Kaufmann für Büromanagement bei der Stadtwerke Weimar Stadtversorgungs-GmbH, hat im Sommer seine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen…
Artikel weiterlesen

Suche

Unser Privatkunden-Service
bei Fragen zu Strom, Erdgas und Wärme

zum Kontaktformular

alle Ansprechpartner

 

Bereich Stadtwerke

Hilfe bei Störungen/ Notfallnummer: 0800 4341-111
Der Sicherheitsservice ist 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr erreichbar.

Strom, Erdgas und Wärme: 03643 4341-0
Rückrufservice – Sie haben Fragen? Wir rufen zurück​​​​​​​

Bereich Stadtwirtschaft

Verkehr: 03643 4341-700

Entsorgung: 03643 4341-810

Sportstätten: 03643 4341-500

Öffnungszeiten Kundenzentrum

Montag 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch, Freitag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
oder nach Terminvereinbarunge

Kundenservice