Skip to main content

Kompostanlage Umpferstedt

Aktuelles

Kompostanlage bleibt vom 23.12.2023 bis 01.01.2024 geschlossen
Die Kompostanlage in Umpferstedt ist vom 23. Dezember 2023 bis einschließlich 1. Januar 2024 für den Kundenverkehr geschlossen. Ab dem 2. Januar 2023…
Artikel weiterlesen

Haben Sie Fragen?

Öffnungszeiten

Anschrift KompostanlageAm Forstweg 1 - 99441 Umpferstedt
Öffnungszeiten Kompostanlage

Montag bis Freitag von 9.30 Uhr bis 14.30 Uhr 

Telefon03643 888-552
 Telefax03643 888-555

Preisliste für Annahme von Abfällen / Abgabe von Komposten

Preisliste Kornpostanlage - Annahme von Grünschnitt, gültig ab 01.01.2024

biologisch abbaubare Abfälle (Grünschnitt)

netto

brutto (inkl. 19% MwSt.)

Bemerkungen

Sack

1,47 €/Stück

1,75 €/Stück

Die entleerten Säcke sind mitzunehmen!

PKW Anhänger einachsig

7,31 €/Stück

8,70 €/Stück

PKW Anhänger zweiachsig

14,62 €/Stück

17,4 €/Stück

Transporter bis 3,5 t zul. Gesamtgewicht

16,39 €/Stück

19,50 €/Stück

Grünschnittanlieferung mit Verwiegung

52,34€/t

62,28 €/t

Mindestliefermenge > 400 kg

Hinweise: Es erfolgt keine Annahme von Altholz u. Wurzelstöcken! Für Bürger der Stadt Weimar erfolgt bei persönlicher Anlieferung von Kleinmengen und Nachweis der Weimarer Wohnanschrift die Annahme ohne Berechnung!

 

Preisliste Kornpostanlage -Abgabe von Komposten, gültig ab 01.01.2024

Komposte

netto

brutto (inkl. 19% MwSt.)

Bemerkungen

gütegesicherter Fertigkompost 10mm Siebung

23,71 €/t

28,21 €/t

Verladung erfolgt mit Ladegerät - Keine Selbstbeladung möglich!

gütegesicherter Fertigkompost 15mm Siebung

10,03 €/t

11,93 €/t

bei Abnahme> 100t und Ausbringungsnachweis - Preis auf Anfrage

Die Kompostanlage - Entsorgung seit 1993

Die Kompostanlage der Stadtwirtschaft wurde 1993 bis 1995 im Auftrag der Stadt Weimar auf dem Gelände der ehemaligen Abfallentsorgungsanlage Umpferstedt/Süßenborn errichtet. Der Grund war die vorgeschriebene Mülltrennung, um somit Deponiekapazität einzusparen und weiterhin aus Abfall ein hochwertiges Produkt herstellen zu können. Im Jahr 1995 wurde im Stadtgebiet von Weimar mit der getrennten Sammlung von Bioabfall begonnen, 1998 waren schon über 4.000 und jetzt sind ca. 7.850 braune Biomülltonnen an Weimars Bürger verteilt. Die Durchsatzleistung der Anlage wurde 1993 mit 2.500 Tonnen/Jahr geplant. Diese Menge wurde aber bald überschritten und erhöhte sich ständig weiter. Somit wurde die Genehmigung der Durchsatzleistung bis zum Jahr 2009 auf die nach Baurecht genehmigte Höchstgrenze von 6570 Tonnen/Jahr erweitert, das entspricht einer Leistung von durchschnittliche 0,75 t/h. Zur Sicherung unseres Qualitätsproduktes Kompost sind wir im Jahr 2001 Mitglied der Bundesgütegemeinschaft Kompost geworden. Somit können wir unser Endprodukt, welche dadurch ständigen Kontrollen und Untersuchungen unterliegt, als Fertigkompost mit RAL Gütezeichen vermarkten. Am 01.08.2002 wurde die Weimar Stadtentsorgung GmbH – jetzt ein Teil der Stadtwirtschaft Weimar GmbH – mit dem Bereich der Kompostanlage durch die TÜV Thüringen Anlagentechnik GmbH als Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert. Diese Zertifizierung wurde jährlich mit Erfolg wiederholt und gilt vorerst bis April 2021.

Wie entsteht Kompost?