Herzlich willkommen im Freibad des Schwanseebades!

Schwanseebad wegen Sanierung 2017/2018 geschlossen

Das Freibad

Die Freibadanlage des Weimarer Schwanseebades liegt eingebettet im Asbachgrünzug der Stadt gleich hinter der Schwimmhalle.
Die fast 90 Jahre alte Anlage mit großzügigen Liegewiesen, altem Baumbestand und einer Gesamtwasserfläche von über 7.000 m² gehört zu den ältesten noch in ursprünglicher Art und Weise betriebenen Freibädern Deutschlands.

Das Schwanseebad ist schon fast 90 Jahre alt
Zur Eröffnung seinerzeit 1928 zählte es zu den Größten überhaupt und war Austragungsort zahlreicher Großveranstaltungen. Mit dem Schwimmerbecken 50 m x 54 m, dem Nichtschwimmerbecken 35 m x 54 m und einem Lehrschwimmbecken 12,5 m x 25 m stehen den Badegästen auch heute noch 4.800 m² nutzbare Wasserfläche zur Verfügung.
Die verbleibenden Becken dienen der Vorbereitung und Vorbehandlung des Badewassers, welches durch den innerstädtisch verrohrten „Lottebach“ gespeist wird. Das natürliche Bachwasser wird mittels Kiesfilter und Chlorierung zum Beckenwasser aufbereitet sowie durch ständigen Zu- und Ablauf entsprechend der DIN-Vorschriften in guter Qualität vorgehalten.
Die alten Betonbecken versprühen zwar einen rauen Charme, ermöglichen jedoch auf Grund ihrer Größe selbst an hochsommerlichen Tagen noch störungsfreies Schwimmen und Baden.
Ein Sprungturm aus Stahl genietet, für sich schon ein Denkmal, mit 10 m- und 5 m–Plattform, sowie zwei 3 m–Brettern ist in das Schwimmerbecken, welches außerhalb der 5 m tiefen Sprunggrube durchgängig 2 m tief ist, integriert. Die eine Hälfte des Beckens ist beidseitig mit je 8 Startblöcken ausgestattet und bietet mit seitlich angelegter Tribüne und 50 m-Schwimmbahnen gute Voraussetzungen für Wettkämpfe und sportliche Nutzung. Bänke und Sitzreihen entlang der Schwimmbecken bieten darüber hinaus die Möglichkeit zum Verweilen.
Eine Kinderrutsche führt in das Nichtschwimmerbecken, was auf seiner Westseite mit einer breiten Treppe und ca. 25 – 30 cm Wassertiefe auch Kleinkinder zum Planschen einlädt. Die Wassertiefe steigert sich dann allmählich bis auf 1 m. Das Lehrschwimmbecken ist durchgängig 90 cm tief und somit für Lehrzwecke geeignet. Ein Beachvolleyballplatz, ein Asphaltvolleyballplatz und mehrere Tischtennisplatten ergänzen das Freizeitangebot.
Den Besuchern stehen 4 Gruppenumkleiden, 10 Einzelwechselkabinen, 2 separate und zwei Außenduschanlagen sowie ausreichend Toiletten zur Verfügung. Der Zutritt zum Freibad erfolgt mit über die Kasse der Schwimmhalle, hier finden Sie auch Wertfächer.
Die Einrichtung liegt zentrumsnah und Sie erreichen sie genau wie die Schwimmhalle „Schwanseebad“. Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden.

Anschrift

Hermann-Brill-Platz 2
99423 Weimar 

Andreas Zündel

Leiter Sportstätten
Verkehr: 03643 4341-700
Entsorgung: 03643 4341-810
Sportstätten: 03643 4341-500

Öffnungszeiten Kundenzentrum:
Montag 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Mittwoch, Freitag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
oder nach Terminvereinbarung

Ihre Ansprechpartner für alle Fragen und Themen der Stadtwirtschaft Weimar!
bei Fragen zu Verkehr, Sport, Entsorgung oder Werkstatt

zum Kontaktformular

alle Ansprechpartner

SWG auf Facebook

Erhalten Sie aktuelle Informationen, Veranstaltungshinweise oder Gewinnspiele, kommentieren Sie Posts oder stellen Sie Fragen an das Social Media-Team.

Zu unserem Facebook-Auftritt

SWG auf Youtube

Sehen Sie unsere Filme zu unserem Unternehmen.

Zu unseren Youtube-Auftritt